5. Großer Kunsthandwerkermarkt 2019

Erleben Sie ein vielfältiges Angebot an Kunsthandwerk und altem Handwerk

Zum Kunsthandwerkermarkt öffnet die alte Dreschhalle wieder ihre Tore. Nach dem tollen Erfolg der zurückliegenden Veranstaltungen haben wir die Ausstellungsfläche nochmals erweitert, sodass mehr als 50 Aussteller ihre von Hand hergestellten Arbeiten aus ihren Ateliers und Werkstätten präsentieren können.

Ob Sie sich selbst gern an Einzigartigem erfreuen, Kunsthandwerk einfach nur zu schätzen wissen oder bereits nach dem ein oder anderen Weihnachtsgeschenk Ausschau halten: Der bereits zum 5. Mal an und in der Dreschalle Münchhausen stattfindende Kunsthandwerkermarkt lädt zum Stöbern, Entdecken und Bummeln ein! Ausgesuchte Kunsthandwerker und Hobbyaussteller präsentieren Schönes, Originelles und nicht Alltägliches. Besucher werden wieder Gelegenheit haben, dem einen oder anderen Künstler bei seinem kreativen Tun über die Schulter zu schauen und besondere Einzelstücke mit nach Hause zu nehmen.

Handwerkliches Können trifft auf Liebe zum Detail

Die Palette ist groß: Finden Sie außergewöhnliche Gebrauchsgegenstände und Dekorationen aus Ton und Keramik, eine vielfältige Auswahl an Accessoires und Textilien aus Baumwolle, Leinen, Leder, Seide, Wollwalk und Patchwork sowie Kreatives aus Beton, Holz, Metall oder Schiefer für drinnen und draußen. Außerdem warten elegante und ausgefallene Schmuckstücke, Floristik, Mosaik- und Glaskunst, Malereien, Drucke, handgenähte Teddybären sowie eine Vielzahl an Schönem, Nützlichem und Individuellem darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

Zur Stärkung für Leib und Seele werden leckere selbstgebackene Kuchen und Kaffee sowie Bratwurst und erfrischende Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei.

Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Parken und Anreise:
Bitte nutzen Sie die ausgewiesenen Parkflächen und achten Sie auf die Hof- und Garageneinfahrten der Anwohner!

Kontakt und Informationen:
Förderverein Münchhausen
Monika & Manfred Mauer
Tel.: 02775 953301
manfred.mauer@gmx.net

Schreibe einen Kommentar