Rückblick: Oldienight in Münchhausen mit The Wanderers

Am 23. September gab es eine tolle Party in der Dreschhalle

Mit den Hits „The Wanderer“ und „Let‘s have a Party“ sorgten The Wanderers von Anfang an für eine super Stimmung.  In der gut besuchten Dreschhalle fiel es der Band mit den Hits aus den 50er bis 70er Jahren nicht schwer, den alten und neuen Fans richtig einzuheizen, sodass der Tanzboden sich schnell füllte.

Das Fernsehteam des Hessischen Rundfunks, das für die Sendung ,,Herrliches Hessen“  einige Filmaufnahmen machte, war nicht nur von der alten Dreschhalle, sondern auch von der guten Stimmung an diesem Abend begeistert und das Team feierte nach Abschluss der Dreharbeiten noch weiter mit. Da das Ende offen war, wurde wie in alten Zeiten bis in die frühen Morgenstunden Party gemacht. Die Band war einfach nicht zu toppen und ihren Mitgliedern war anzusehen, dass sie selbst eine Menge Spaß bei ihrem Auftritt hatten.

Der Förderverein Münchhausen bedankt sich bei allen Besuchern und natürlich bei den Helfern dafür, dass diese Musikveranstaltung zu solch einem tollen Erlebnis wurde.

Wenn alles gut geht, werden wir The Wanderers im Herbst 2018 in der Dreschhalle wieder erleben können!

Gez. Manfred Mauer

 

 

Vierter Großer Kunsthandwerkermarkt in der Dreschhalle Driedorf-Münchhausen Am 15. Oktober 2017 von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Das schöne Ambiente und insbesondere die ausgewogene Mischung hochwertiger Aussteller haben die Dreschhalle zu einem begehrten Ziel für Kunsthandwerker und Besucher werden lassen. Erleben Sie die Vielfalt und Kreativität des Kunsthandwerks. Ob Unikate aus Glas, Leder, Stoff, Papier, Metall oder Holz, einzigartige Goldschmiede und Schmuckarbeiten, Seifen, Blaudrucke, Teddybären und Rebor-Puppen, kunstvolle Keramiken u. v. m. – dank der im Außenbereich erweiterten Marktfläche freuen sich in diesem Jahr mehr als 40 Aussteller aus den unterschiedlichsten Sparten darauf, Ihnen ihre Arbeiten zu präsentieren. Dem einen oder anderen Handwerker kann dabei beim Fertigungsprozess mit verschiedenen Techniken auch zugeschaut werden.

Wer das Besondere liebt, kommt in die alte Dreschhalle nach Münchhausen,: Der Kunsthandwerkermarkt macht einfach Spaß. Hier vereinen sich Kunst, Handwerk, Mode und Design. Individuelle Fertigung oder Anpassung in fast allen Bereichen ist möglich.

Mittlerweile hat der Kunsthandwerkermarkt schon viele Stammgäste die ihre Sammlung mit einem weiteren Teil aus der gleichen Serie ergänzen möchten, sie werden genauso fündig wie Besucher, die ein ganz persönliches und individuelles Einzelstück suchen.

Natürlich darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen – Bratwurst, leckere selbstgebackene Kuchen und Kaffee stehen wieder für Sie bereit.

Der Besuch des Kunsthandwerkermarktes ist wie immer frei.

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch

Förderverein Münchhausen e. V

 

Flyer Kunsthandwerkermarkt Seite 1

Flyer Kunsthandwerkermarkt Seite 2

 

BUNTE PFÄHLE schmücken das Dorf

Gleich an drei Stellen kann man sie bewundern.

Hergestellt von den Kindern im Dorf während unserer Kinderfreizeit vom 10. bis 12. August in der Dreschhalle.

Die Pfähle wurden von den Dorfkindern bemalt. Jedes Kind hat so sein ganz eigenes Kunstwerk geschaffen und es anschließend mit seinem Namen versehen.

Anfang September war es dann soweit und die Pfähle wurden, zusammen mit den Kindern, an den ausgesuchten Stellen eingeschlagen. Eine tolle Aktion!

Der Ortsbeirat und der Förderverein Münchhausen möchte sich in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei Sonja und Marion bedanken. Sie haben wieder einmal viel Zeit aufgebracht um zum Ferienende mit einigen unserer Dorfkinder eine tolle Ferienaktion zu starten. Da die Fereinfreizeit durchgehend war, haben Sie sie nicht nur den Tag mit den Kindern verbracht, sie haben mit den Kindern auch in der Dreschhalle geschlafen.

Das Ergebnis dieser SUPER gelungenen Ferienfreizeit wird sicherlich  unseren Ort lange schmücken.

Mein Dank gilt auch allen anderen, die diese Kinderfreizeit unterstützt haben wie der Feuerwehr, dem Schützenverein und einigen Eltern, die den Kindern verschiedene Spiele angeboten haben.

Leider hat dieses Mal das Wetter nicht so ganz mitgespielt. Aber, wie Sonja sagte, die einstimmige Meinung der Kinder war:

Wir fühlten uns in der Dreschhalle aufgehoben wie in der Arche Noah.

Arbeitseinsatz am Friedhof Münchhausen

Liebe Mitbürger, wir möchten Ihnen mitteilen, dass sich unser Friedhofsbild etwas verändert hat.

Der Ortsbeirat und der Förderverein Münchhausen haben am Samstag, den 29. April 2017, einen Arbeitseinsatz am Friedhof durchgeführt. Was lange geplant und notwendig war, wurde von einigen fleißigen Helfern in ca. 6 Arbeitsstunden geleistet. Die alten Tannen an der Friedhofsmauer mussten aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Diese waren teilweise schon abgestorben und vom Holzwurm befallen. Des Weiteren wurde das Baumstück neben dem Grabfeld ausgelichtet und dürre, morsche Holzstämme wurden entfernt. Dank der fachmännischen Hilfe von Sven Hild und Stefan Haas sowie dem Einsatz der Häckselmaschine konnten wir das anfallende Holz klein machen und so auf dem Grundstück verteilen. Außerdem wurden die Wege auf dem Friedhof gesäubert und der beim Container liegende Abfall entfernt.

Als nächstes möchten wir im Herbst die nun entstandene freie Fläche an der Friedhofsmauer neu bepflanzen, sodass sich wieder eine Schutzhecke bilden kann.

Mein Dank gilt allen Helfern, die viele Stunden ihrer Freizeit aufgebracht haben, um diese Arbeiten durchzuführen.

Meine Bitte an alle Besucher des Friedhofes ist, den anfallenden Friedhofsmüll nicht – wie in der Vergangenheit des Öfteren praktiziert – einfach hinter der Friedhofsmauer zu entsorgen. Das Gleiche gilt für die Entsorgung am Container am Friedhof. Es sollte möglich sein, den anfallenden Müll in den Container zu werfen und nicht daneben.

Unser Friedhof ist eine Stätte der Ruhe und Besinnung. Haltet bitte den letzten Ruheplatz unserer verstorbenen Mitbürger sauber und in Ordnung.

Gez. Manfred Mauer

Ortsvorsteher

Rückblick zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins Münchhausen e. V.

Der Schwerpunkt der JHV lag beim Thema:

  • Änderung der Satzung Förderverein Münchhausen, um den Erhalt und die Weiterführung des Dorfgemeinschaftshauses in ehrenamtlicher Tätigkeit sicherzustellen
  • Aufnahme der 2016 ins Leben gerufenen Dorfjugend in den Förderverein
  • Ersatzwahlen für einen Beisitzer und Kassenprüfer

Zunächst wurde vom Vorsitzenden an den Satzungszweck des Fördervereins erinnert, dessen Schwerpunkt sicherlich in der Förderung der dörflichen Gemeinschaft und im Erhalt von dörflichen Einrichtungen zu sehen ist.

Weiter ging es mit dem Dank an die Mitbürger, welche den Förderverein mit ihrer Arbeit, aber auch durch ihre Mitgliedschaft unterstützt haben. Erfreulich ist hier die Tatsache, dass der Förderverein kontinuierlich wächst. Beim Rückblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten wurden die 2016 durchgeführten verschiedenen Dorftreffs im DGH, die Kirmes und die sonstigen durchgeführten Veranstaltungen erwähnt. Auch die kulinarische Sparte der Veranstaltungen mit Kräppel-Kaffee und Wild-Essen sowie die sportliche Seite mit dem gut angenommenen Zumbakurs wurden angesprochen. Was die Kinder betrifft, so wurde an Aktivitäten wie Freizeitaktion an der Dreschhalle, Kürbiskopfschnitzen und Weihnachtsgebäck backen mit Sonja erinnert.

Der nächste Punkt bezog sich auf die durchgeführten Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus und der Dreschhalle bzgl. Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten. Alleine das Dorfgemeinschaftshaus betreffend wurden wieder viele Arbeitsstunden aufgebracht und seit April 2015 die Hausmeistertätigkeit ehrenamtlich übernommen.

Nach dem Bericht des Schriftführers, Kassenwartes und der Kassenprüfer konnte der Vorstand entlastet werden.

Bei der durchzuführenden Ersatzwahl wurden Christoph Schröder als Kassenprüfer und Jens Nibergall als neuer Beisitzer gewählt.

Bei der nun folgenden Änderung der Satzung wurde viel Zeit aufgebracht, um die neuen Änderungsgründe in der Satzung zu verankern und einige Anpassungen durchzuführen.

Bei den geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten für das Jahr 2017 wurde als Schwerpunkt die bevorstehende Kirmes vom 09. Juni bis 11. Juni angesprochen. Hier will unsere Dorfjugend am 09. Juni den Discoabend wieder aufleben lassen. Am Samstagabend, dem 10. Juni, sorgt „Charly`s Gaudiexpress“ nun zum zweiten Mal für Stimmung und gute Tanzmusik. Zum Frühschoppen am Sonntag dem 11. Juni sorgt unsere Hauskapelle – die fidelen Münchhäuser – für den Ausklang der Kirmes.

Für den 23. September ist noch eine Zusatsveranstaltung mit der

Band „Die Wanderers“ geplant und am 15. Oktober findet unser

  1. Großer Kunsthandwerkermarkt statt. Der lebendige Adventskalender soll auch wieder durchgeführt werden, allerdings in einer etwas anderen Form.

Bevor es zum gemütlichen Teil der JHV überging bedankte sich der Vorsitzende mit einem Blumenstrauß und etwas Flüssigem bei Evelin und Hans Eyer für ihren Einsatz in den zurückliegenden Jahren.

Dann ging es zum gemütlichen Teil über. Bei einem Film über unsere 750-Jahr-Feier, den Almabtrieb und der Sendung des HR „Unser Dolles Dorf“ klang die Jahreshauptversammlung zu später Stunde aus.

 

Gez. Manfred Mauer

Protokoll der Jahreshauptversammlung: